Direkte Links und Access Keys:

Hauptnavigation überspringen  
Navigationspfad / Breadcrumb überspringen
Diese Seite ausdrucken
 
Navigation überspringen  

Strategische Entscheidungsunterstützung

Das Problem

Design und Management von Marktleistungs-, Unterstützungs- und Führungsprozessen sind fast überall etabliert und unbestritten. Oft schlecht organisiert und/oder verankert sind jedoch operative, unternehmensweite Unterstützungsprozesse für Transformationen (z.B. Enterprise Architecture Management – EAM, Projektportfoliomanagement – PPM) wie auch für das Tagesgeschäft (z.B. Stammdatenmanagement, Informationslogistikmanagement), da diese Prozesse weder produkt- noch funktions- oder projektspezifisch sind. Damit bilden Sie das operative Pendant zu den ebenfalls produkt-, funktions- und projektübergreifenden Führungsprozessen.

Der Ansatz

Moderne „Business-to-IT“-EAM-Konzepte werden mit den „natürlichen Verbündeten“ PPM, Business Development/Innovation und Controlling zusammengeführt – zunächst zur Transformationsunterstützung und später auch zur Unterstützung des Tagesgeschäfts auf den Reifestufen Transparenzschaffung, Konsolidierung, Flexibilisierung und Innovation. Basis sind Szenarioanalysen und Designprinzipien aus modernen EAM-Konzepten, die aber konsequent als Management-Support-Ansatz weiterentwickelt werden. Dieser Ansatz ist emanzipiert von der IT und dient der fachbereichsorientierten, strategischen Entscheidungsunterstützung in Bezug auf architektonische Fragestellungen.

Dem Kompetenzzentrum für diesen Ansatz geben wir den Namen Corporate Intelligence.

Die Umsetzung

IWI-HSG hat das Konsortialforschungs-Konzept etabliert. Das CC Corporate Intelligence verbindet individuelle Pilotprojekte bei CC-Partnern mit exklusiver Community, vertrauensvollem Erfahrungsaustausch, gemeinsamer Konzeptionsarbeit und Zugang zu aktuellster Forschung. Arbeitspakete und Erfolgskontrolle werden durch einen Beirat definiert und sichergestellt.